powered by Ottopix VR

Virtual Reality

Virtual Reality oder virtuelle Realität beschreibt eine computergenerierte Umgebung mit der ein Nutzer in Echtzeit interagieren kann. Anders als bei einem Film oder einem Videospiel sind wir nicht mehr durch einen Bildschirm von der Geschichte getrennt, sondern befinden uns vermeintlich mittendrin. Nutzer können das immersive Nutzererlebnis über PC, Tablet oder Smartphone abrufen oder mit einer VR Brille komplett in die virtuelle Welt abtauchen. Die VR Erfahrung ist im Vergleich zu allen anderen Medien von Natur aus hoch-infomativ, da die Sinne für die räumliche Wahrnehmung und dort „erlebbaren“ Informationen beim Menschen evolutionär ausgeprägt sind wir diese intuitiv erleben.

Hotels, Restaurants, Museen, Mediziner, Architekten, Designer u.v.m. nutzten Virtual Reality schon jetzt, um Ihre Dienstleistungen oder Produkte durch die virtuelle Realität besser zu verkaufen. Statt auf einfachen Webseiten aus einem Blocktext und Stock-Bildern bietet die virtuelle Welt ein Abbild der realen, sodass der Nutzer eine realitätsnahe Erfahrung macht. Die immersive Erfahrung fördert die Kundenzufriedenheit und das Vertrauen und hat somit Einfluss auf Entscheidungen.

Die Ottostadt Magdeburg in der virtuellen Realität

Die Orte und Sehenswürdigkeiten der Ottostadt werden für ein immersives Nutzererlebnis in die virtuelle Stadttour der Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts integriert. Durch die virtuelle Realität ist es möglich, die Orte in Magdeburg mit einem 360° Rundumblick intuitiv und realitätsnah von zu Hause zu entdecken.

Der Magdeburger Dom ist der erste gotische Bau einer Kathedrale auf deutschem Boden, einer der größten Kirchenbauten Deutschlands überhaupt und die bekannteste Sehenswürdigkeit sowie Wahrzeichen der Ottostadt Magdeburg.

Mehr erfahren

Im Kontrast zu allen Bauwerken in Magdeburg reiht sich die farbenfrohe Grüne Zitadelle, eines der letzten architektonischen Werke des Künstlers Friedens­reich Hundertwasser, in das Ensemble von barocken Fassaden und modernem Stil. Das „Hundertwasser Haus“ ist zugleich Sehens­würdigkeit, Traum­haus und ein Stück bunte Kultur am Breiten Weg.

Mehr erfahren

Das Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen ist das älteste erhaltene Bauwerk Magdeburgs und einer der wichtigsten Orte für zeitgenössische Kunst und Skulptur in Sachsen-Anhalt. Das Kloster ist eines der beliebtesten Touristenziele des Landes.

Mehr erfahren

Der Stadtpark Rotehorn ist die Grüne Lunge inmitten Magdeburgs. Der Park liegt auf der Elbinsel Werder gegenüber der Altstadt und ist eines der beliebtesten Ausflugsziele in die Natur mit abwechslungsreichen Aktivitäten und Veranstaltungen – vor allem an den Sommerwochenenden.

Mehr erfahren
Ein Besuch des Magdeburger Elbauenparks mit der einzigartigen Seebühne und dem weltweit größten Holzbauwerk dieser Art, dem Jahrtausendturm, lohnt sich 365 Tage im Jahr.

Mehr erfahren
Mit seinen großen Mittelalterausstellungen hat sich unser Museum bereits weit über die Grenzen Sachsen-Anhalts hinaus einen Namen gemacht wie mit der vergangenen Landesausstellung Otto der Große und das römische Reich.

Mehr erfahren

Im Herzen der Innenstadt befindet sich der Alte Markt mit dem »Magdeburger Reiter« – eine Bronzekopie des ersten frei stehenden Reiterstandbildes nördlich der Alpen.

Mehr erfahren

Das alte Rathaus ist eines der bedeutendsten Gebäude in Magdeburg mit dem Sitz des Oberbürgermeisters und Tagungsort des Rates.

Mehr erfahren

Die Lukasklause wunderschön direkt an der Elbe und im Umfeld kann man noch heute den am besten erhaltene Abschnitt der Stadtmauer bewundern.

Mehr erfahren

Heute wird die Johanniskirche hauptsächlich als außergewöhnlicher Tagungs- und Veranstaltungsort genutzt.

Mehr erfahren

Magdeburgs Geschichte als Kaiserstadt und bedeutende europäische Metropole findet neue Würdigung. Seit dem 4. November hat das Dommuseum Ottonianum Magdeburg seine Pforten geöffnet.

Mehr erfahren

Wunderbar abschalten und entspannen kann man bei einem Spaziergang oder Picknick im Schatten der hohen Baumkronen. Hier und da gibt es sehenswerte Kleinode zu entdecken, beispielsweise einen gusseisernen Löwen oder eine Kugelsonnenuhr aus dem 19. Jahrhundert.

Mehr erfahren

Benannt nach dem einstigen Bürgermeister, präsentieren sich dort heute die prächtigsten Gründerzeitfassaden der Stadt. Ein Besuch in dem Szene- und Kneipenviertel lohnt sich vor allem abends.

Mehr erfahren

Angrenzend am Dom beginnt die dichte Bebauung der ers­ten Stadterweiterung mit reichem Fassadenschmuck aus der Blütezeit des Historismus. Als schönste Prachtstraße in diesem Viertel beeindruckt die Hegelstraße.

Mehr erfahren

Beim Fürstenwall handelt es sich um eine aus dem Mittelalter stammende elbseitige Stadtbefestigung mit zwei erhaltenen Wehrtürmen.

Mehr erfahren

Die Sternbrücke bewegte die Magdeburger Gemüter schon seit den ersten Planungen vor mehr als 100 Jahren. So ist diese Elbbrücke nicht nur ein Ingenieurbauwerk aus Stahl und Beton, sondern ein Stück Magdeburger Identität.

Mehr erfahren

Die Magdeburger Hubbrücke ist eines der beliebtesten Fotomotive der Ottostadt. Wenige hundert Meter südlich des Domfelsens rahmt die 90 Meter lange, 5,05 Meter breite und 450 Tonnen schwere Brücke monumentale Bauwerke wie den Dom und das Kloster Unser Lieben Frauen mit industriekulturellem Charme ein.

Mehr erfahren

Die Gruson-Gewächshäuser sind ein traditions­reicher Botanischer Garten unter Glas und zeigt die exotische Pflanzensammlung des Magdeburger Industriellen Herrmann Gruson.

Mehr erfahren

Nach dem Ende des 30jährigen Krieges, in dem Magdeburg 1631 fast komplett zerstört wurde, wurde die Ottostadt als stärkste preußische Festungsstadt wiederaufgebaut. Auch heute können noch an vielen Orten in der Ottostadt Spuren der Festungswerke gefunden werden.

Mehr erfahren

Der Magdeburger Zoo liegt inmitten des idyllischen Vogelgesang-Parkes. Auf über 16 Hektar gepflegter Natur- und Gartenlandschaft sind 1400 Tiere in 243 Arten erlebbar.

Mehr erfahren

Im alten Handelshafen findet man den restaurierten Kettenschleppdampfer Gustav Zeuner. In liebevoller Arbeit wurde mit der Zeuner ein Stück Elbschifffahrtsgeschichte wiederhergestellt. Mit aktuell drei weiteren Projekten soll hier in den nächsten Jahren die Magdeburger Schiffsmeile entstehen.

Mehr erfahren

Bei einer Fahrt zum Wasserstraßenkreuz Magdeburg erwartet die Besucher ein gigantisches Verkehrsprojekt in einer herrlichen Landschaft.

Mehr erfahren

Die Entwicklung der Wassertransporttechnik wird bei einem Besuch des historischen Schiffshebewerkes Rothensee deutlich.

Mehr erfahren
Die Ottostadt in 360°